Drehortreise 2013

Da in 2013 wieder eine interessante Jubiläumsveranstaltung in Starigrad-Paklenica anlässlich "50 Jahre Winnetou 1. Teil" stattfand, habe ich die Drehortreise in Kombination dazu geplant. Schnell konnte ich Wolfram für diesen Plan begeistern und auch Stefan, ein Filmfan der jüngeren Generation, wollte sich uns anschließen. Da sich unser aller Interessen deckten, starteten wir am Samstag, dem 01.06.2013 gemeinsam von Hannover aus. Wolfram und Stefan kamen daher bereits am Freitag beide zu mir nach Braunschweig. So konnten wir die genaue Tourplanung nochmals absprechen und uns mit dem Anschauen von Film- und Drehortbüchern, sowie Rolfs Filmreportage der Convention 2012 auf das kommende Erlebnis einstimmen.

Mit einstündiger Verspätung hob unser Flieger schließlich ab und brachte uns sicher nach Split. Dort nahmen wir unseren Leihwagen in Empfang und machten uns auf den Weg nach Plitvice. Das Wetter war noch nicht so gut, lediglich 12 Grad C bei leichtem Regen zeigte das Thermometer an. Aber für die nächsten Tage versprach die Vorhersage Besserung, was dann auch eintrat. In Plitvice warteten bereits Robert und die beiden Thorsten auf uns. Sie hatten bereits eine Woche Drehortreise in Bosnien und Kroatien hinter sich. Von Ermüdungserscheinungen war aber noch keine Spur zu entdecken. Nach einem gemeinsamen Abendessen stand Fußball auf dem Programm. Das deutsche Pokalfinale konnten wir im Speiseraum unserer Pension auf Großbildschirm miterleben. Die 3 Bayernfans in unserer Gruppe setzte der Triplegewinn in allerbeste Stimmung.

Gute Voraussetzungen also, am nächsten Tag auf Drehortsuche zu gehen. Die versprochene Wetterbesserung war eingetreten. Bei leicht bewölktem Himmel fuhren wir nach Osredac um die Reitszenen aus dem Schatz im Silbersee zu suchen. Wir fanden sie an der ausgemachten Position. Vor Ort trafen wir auf einen Zeitzeugen, dar als junger Mann in den Filmen als Statist mitgewirkt hatte. Er konnte uns noch viel erzählen. So eine Begegnung ist immer etwas Besonderes und wir hörten interessiert zu und auch auf unsere reichlichen Fragen erhielten wir Antworten. Danach suchten wir noch die weiteren um den Nationalpark herumliegenden Drehorte auf. In Prijeboj entbrannte wieder die Diskussion um die genaue Lage des Utah-Lagers. Eindeutige Beweise für die allgemein angenommene Lage am Rodeweg, als auch für die alternative Position etwas weiter vorne an dem abzweigenden Weg konnten wir auch diesmal nicht finden, da die Vegetation an beiden Standorten zu weit fortgeschritten ist. Für den Abend hatten wir das Abendessen bei unserer Wirtin gebucht. Auf dem Speiseplan stand ein einheimisches Gericht. Dieses wird in einem Eisentopf in der Glut des Kaminofens 4 Stunden geschmort. Es war köstlich und mit dem Essen der Speisekarten im Restaurant nicht zu vergleichen.

Für den Montag stand der Besuch des Nationalparks auf dem Programm. Auch wenn man diesen schon mehrfach besucht hat, ist es immer wieder lohnenswert. Leider führte die Korana aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage und Wochen sehr viel Wasser, sodass der Zugang zum Canyon wieder überflutet und damit unpassierbar war. Schade für Wolfram und Stefan, die nun schon zum zweiten Mal dieses Schicksal erleiden mussten. Im Laufe des Tages klapperten wir alle Drehorte hoch bis zur "Iltschi-Schleife" ab. Gegen 16:00 Uhr waren wir wieder am Eingang 1 zurück und traten die Weiterreise nach Starigrad an. Dort trafen wir bereits am Vorabend der Convention auf zahlreiche Fans, alle froher Erwartung ob des kommenden Ereignisses.

Die Eröffnung der Festveranstaltung war für 18:00 Uhr angesetzt, sodass wir den gesamten Dienstag noch zur freien Verfügung hatten. Wir führen hoch zum Tulove Grede und begaben uns auf den Marsch zur grünen Wiese und zur Sterbestelle. Für Stefan standen die Verfolgungsszenen auf dem Programm, für mich und Robert die Szenen um Rollins, das Klettern in die Felsen sowie die Lassoszenen. Bis auf eine Szene, in der Rollins an den Felsen hochgezogen wird, haben wir alles ohne große Mühe gefunden. Aber die besagte Szene wurde an zwei verschiedenen Stellen gedreht, Der eine Fels an der Sterbestelle ist relativ klein und nicht so steil. Die Stelle mit der markanten Felsausbuchtung am linken Bildrand ließ sich partout nicht finden. Sie musste unterhalb der Sterbestelle sein und so kletterten wir sehr achtsam wieder hinunter. Schnell waren wir wieder zu tief, ohne Ergebnis, also nochmals wieder hinauf. Beim Blick nach oben stimmten dann plötzlich in etwa die Bergspitzen mit dem Filmfoto überein. So fanden wir die Stelle schließlich doch noch. Um sie zu erreichen mussten wir durch das dichte Gebüsch und über einen schmalen Felsgrad direkt an der Felswand entlang in eine versteckt liegende Felsnische klettern. Gegen 15:00 Uhr hatten wir damit alles erreicht und begaben uns auf den Rückweg zum Hotel. Dort wurde dann am Abend die Jubiläumsveranstaltung feierlich eröffnet.


--> weiter mit dem Bericht über die Jubiläumsveranstaltung "50 Jahre Winnetou 1"

Am Samstag hieß es Abschied nehmen von Robert und den beiden Thorsten, sowie von den meisten der anderen Fans. Wir hatten für den Vormittag ein Boot für die Fahrt ihn den Zrmanja-Canyon gebucht. Wir trafen uns mit Tomislav, der den Kontakt vermittelt hatte. Mit dem kleinen Boot ließen sich die Drehorte genauer anfahren als mit dem großen Schiff im Rahmen der Convention. An Land konnten wir damit allerdings auch nicht anlegen, sodass wir einige am Ufer gelegene Kamerastandpunkte wieder nicht erreichen konnten. Am Nachmittag unternahmen wir noch einen Ausflug zum Prezid-Pass. Abends hatte sich nochmals die TSFK, die "Tulsa-Standortfindungs-Kommission", verabredet. Die erarbeiteten Ergebnisse sollten abschließend abgeglichen und verfestigt werden.


--> Bericht der "Tulsa-Standortfindungs-Kommission"


Am Sonntag war nochmals der Tulove Grede unser Ziel. Diesmal ging es über die Nordseite hinauf auf das Gipfelplateau. Stefan wollte unbedingt die Begrüßungsszene finden. Dieses Vorhaben war ihm im letzten Jahr trotz Nachfrage und Erklärung von mir nicht gelungen. Warum konnte er jetzt selber nicht mehr sagen, ist diese doch eigentlich ohne Probleme zu finden.

Am Montag hieß es auch für uns Abschied vom Hotel Alan zu nehmen. Wir fuhren weiter nach Trogir, meiner Lieblingsstadt an der kroatischen Adria. Nachdem wir unser Hotel bezogen hatten besuchten wir die Drehorte Donje Sitno, Solin und Stobrec. Wolfram und Stefan waren vorher noch nie dort.
Am frühen Nachmittag waren wir zurück und begaben uns auf einen Bummel durch die Altstadt Trogirs. Abends ließen wir unsere Drehortreise beim Bier an der Hafenpromenade ausklingen.

Am Dienstagmorgen ging es zurück nach Deutschland. Im Abstand von 30 Minuten flog zunächst Stefan nach Stuttgart, Wolfram und ich dann nach Hannover.

Wir können auf eine wunderschöne Reise mit vielen neuen Eindrücken und einer unvergesslichen Begegnung mit Marie Versini zurückblicken.

Eine Übersicht über eingestellte Drehortfotos dieser Reise findet ihr auf Seite 2 -->

Ich freue mich schon auf 2014, wenn es wieder heißt: "Auf ins Winnetouland".

Wir warten aufs Flugzeug Empfang des Leihwagens Hoppe hoppe Reiter Pokalfieber
Der Wachposten am Bärenfluss Was esse ich? Büffelsteak oder doch lieber Salat vom Präriegras Warum muss der Drehort immer so schwer zu erreichen sein?
Im Nationalpark Plitvicer Seen Am Aussichtspunkt 3 Über dem Silbersee Oberhalb der Wasserfälle in Plitvice
Am Aussichtspunkt oberhalb des großen Wasserfalls Am grossen Wasserfall Im Nationalpark Plitvicer Seen Restaurant am Koziaksee
Mmmh, ist das lecker Auf dem Koziaksee Auf der Wiese des Silbersee-Nachtlagers Dort hinten war das Nachtlager
In Plitvica selo Am Treffpunkt mit Castlepool in Prijeboj Treffen auf Castlepool Boah, is dat jeil
Hilfe, ich bin ein Star. Holt mich hier raus Die TSFK berät sich Die TSFK berät sich Oberhalb des Kraters
Naja, so ungefähr Auf dem Plateau über der grünen Wiese Willkommen Willkommen
Ist dort ein Ufo gelandet? Pause am Tulove grede Auf dem Weg zur grünen Wiese Und wieder klettern
Starfoto von allen Seiten Auf dem Weg zur grünen Wiese Auf dem Weg zur grünen Wiese Auf der grünen Wiese
Auf der grünen Wiese Wie immer am Rande des Abgrunds Ein possierlicher Gefährte Guckst du
Auf der Zrmanja Blick auf Trogir Pause in Trogir Vor der Altstadt Trogirs

 

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com