Convention 2017

1. Tag Samstag, 03.06.2017

Obwohl 1967 kein Winnetoufilm gedreht wurde, gab es dennoch eine von Ulrich Wirsing und seinem Team organisierte Veranstaltung. Erstmals war nicht das Hotel Alan in Starigrad-Paklenica das Veranstaltungshotel, sondern das Hotel Ilirija in Biograd na moru.

Nachdem um 17:00 Uhr schon traditionell das Fest mit einem Sektempfang eröffnet wurde, mussten die Veranstalter bei der Abendveranstaltung zwei Absagen mitteilen. Groß war die Enttäuschung unter den Teilnehmern, dass Martin Böttcher krankheitsbedingt und vor allem der groß angekündigte Stargast Mario Adorf berufsbedingt absagen mussten. Mit Mascha Meril konnten die Veranstalter neben Marie Versini und Marinko Cosic jedoch noch einen namhaften Star präsentieren. Wie immer, zeigte Rolf Pichel seinen Film der letztjähren Veranstaltung. Danach präsentierte uns Ulrich das Programm der nächsten Woche.

2. Tag, Sonntag 04.06.2017

Gleich nach dem Frühstück ging es mit dem Bus auf Drehorttour. Als Erstes stand Stobrec auf dem Programm. Von dem ehemaligen Steinbruch ist nicht mehr viel übrig geblieben. Zunächst diente er als Müllhalde, dann wurde er aufgeschüttet und bebaut. Lediglich die Abbruchkanten am Eingang sind aus der Zeit der Dreharbeiten noch vorhanden. Oberhalb des Steinbruchs steht auch noch die kleine Kirche, an der Tom in „Old Firehand“ begraben wurde. Vor dem Kirchlein hatten die Organisatoren die Filmszene nachgestellt, Grabkreuze aufgestellt und Uli und Ruth erwarteten uns in Filmkostümen.

Von Stobrec ging es weiter nach Donje Sitno, zum Drehort „Forresters Tod“. Diesen hatten wir schon 2015 anzusteuern versucht, damals kamen die großen Busse nicht durch die engen Gassen der kleinen Ortschaften hindurch. Diesmal mit den kleineren Bussen gelang die Anfahrt. Als letztes Ziel stand dann noch Trilj auf dem Programm. Hier an der Cetina stand die Wagenburg im „Ölprinzen“. Mit Mascha Meril, Marinko Cosic und Uli im Kostüm konnten wir unsere Kameras wieder strapazieren. Abends gab es dann den Film „Der Ölprinz“ im Saal des Hotels.

3. Tag, Montag, 05.06.2017

Der Vormittag stand den Teilnehmern zur freien Verfügung. Am Nachmittag war eine Schiffsfahrt durch die Kornaten geplant. Da ich noch einige Drehorte besuchen wollte, habe ich den ganzen Tag dafür genutzt (s. Drehort-Reisebericht 2017)

4. Tag, Dienstag 06.06.2017

Am 06.06.2017 jährte sich Pierres Todestag zum zweiten Mal. Tagsüber ging es in den Krka Nationalpark. Unter dem Motto „Die Wasserfälle klingen“ war für den Nachmittag ein Konzert zu Ehren von Martin Böttcher geplant. Leider konnte er nicht persönlich vor Ort sein, aber mittels moderner Technik gab es eine Liveschaltung per Handy nach Hamburg. Es war schon ein einmaliges Erlebnis, vor dem rauschen der Wasserfälle die Winnetoumelodie erklingen zu hören. Am Abend ging es dann zu einem geheimnisvollen Ort. Es wurde im Vorfeld viel gerätselt, was es mit dem Besuch von Winnetous Grab auf sich hatte. Um den Todestag von Pierre zu gedenken hatten sich die Organisatoren etwas ganz besonderes einfallen lassen. Hoch über dem Vranzko jezero befindet sich ein Ausflugslokal mit einer kleinen Kapelle anbei. Dort oben stand dann auch das prachtvoll geschmückte Grab Winnetous. Zudem war eine große Leinwand aufgebaut. Bevor darauf der Film „Winnetou 3“ gezeigt wurde, sang Christine Nachbauer, eine österreichische Künstlerin, die Winnetoumelodie. Der Titel des Stücks „My Dream“. Dann wurde es sehr emotional. In der Sterbeszene läutete die Glocke der kleinen Kapelle, anschließend wurde dann das Grab mit Musik, Licht und Nebel in Szene gesetzt. Dieser Tag war für mich der Höhepunkt des diesjährigen Festes. Um Mitternacht ging dann zurück ins Hotel.

5. Tag, Mittwoch 07.06.2017

Eigentlich sollte heute die Versöhnung zwischen Santer und Nscho tschi stattfinden. Da Mario Adorf leider abgesagt hatte, stand dieser Tag ganz im Zeichen von Marie Versini. Zunächst gab es eine Fotosession auf dem Pueblo Plateau, dann ging es hinauf zum Tulove Grede. Nach der Besichtigung der dortigen Drehorte folgte eine weitere Einzelfotosession. Am späten Nachmittag ging es zurück ins Hotel. Am Abend stand dann ein weiterer Höhepunkt an. Der Film Old Surehand am original Drehort in Rastevice. Auch hier gab Christine Nachbauer vor dem Film noch einige Stücke zum Besten. Zum Film hatten sich die Organisatoren wieder etwas besonderes ausgedacht. Der Originalton wurde mit Pyrotechnik überlagert. Leider wurde während des Films der Wind zu stark, so dass die Leinwand eingefahren werden musste. Aber auch auf die nackten Felsen projiziert hatte der Film eine tolle Wirkung.

6. Tag, Donnerstag 08.06.2017

Dieser Tag stand wieder ganz im Zeichen der Drehorte. Das Ziel war Bokanjacko blato. Die Ebene ist mittlerweile bewirtschaftet und eingezäunt. Die im Wald liegenden Drehorte sind aber noch vorhanden. Da auf der Ebene außer der beiden Wege keine markanten Felsen etc. zu finden sind, lassen sich die Drehorte nur anhand des Velebitmassivs im Hintergrund einigermaßen zuordnen. Und wir hatten Glück. Glasklar war das Bergmassiv zu erkennen. Uli zeigte uns die Drehorte „Drahtseil“, O’Haras Farm und „Ritt nach Santa Fe“. Zum Abschluss gab es wieder eine Überraschung. Uli hatte die ungefähre Lage des Baums, an dem Sam Hawkens gefesselt wurde (Winnetou 3) ausgemacht. Und während wir uns der Stelle näherten hörten wir ein Stöhnen. Der arme Werner stand im Sam Hawkens Kostüm gefesselt am Baum. Und das in der brütenden Hitze. Tapfer hielt er durch bis alle Fotos im Kasten waren. Dann wurde er endlich befreit. Zum Abschluss machten wir noch Station in Nin. Je nach Gutdünken konnte die Altstadt besichtigt oder ein Biergarten aufgesucht werden. Der Abend stand dann zur freien Verfügung.

7. Tag, Freitag 09.06.2017

Auch der Freitag stand zur freien Verfügung. Robert, Michael und ich nutzten die Zeit nach Kresevo zu fahren (s. Drehort-Reisebericht 2017). Am Abend fand dann die Abschlussveranstaltung statt. Es gab u.a. viele bisher unbekannte Dreharbeitenfotos und –filme aus Privatbesitz zu sehen. Dann war auch dieses Fest schon wieder zu Ende. Eine gute Nachricht gab es zum Schluss. Auch 2018 wird es wieder ein Fest geben. Termin (02.06. – 09.06.2018) und Ort (Hotel Ilirija in Biograd) stehen schon fest. Weitere Details auf der Webseite www.winnetoufeste.de

8. Tag, Samstag, 10.06.2017

Bereits um 03:50 Uhr machte ich mich auf die Rückfahrt nach Braunschweig. Wieder hatte ich Glück und der Verkehr rollte ohne Behinderungen, so dass ich gegen 16:00 Uhr nach 1.390 km wieder wohlbehalten zuhause ankam.

 Das Fest der Nationen 2017  Hotel Ilirija in Biograd  Hotel Ilirija in Biograd  Hotel Ilirija in Biograd
 Eröffnung des Fests 2017  Eröffnung des Fests 2017  Vorstellung des Programms  Die Ehrengäste Mascha Meril und Marinko Cosic (v.r.)
 Am Drehort "Toms Tod" in Stobrec  Am Drehort in Stobrec  Handgemaltes Banner zum Film "Der Ölprinz"  Am Drehort "Wagenburg" in Trilj
 Im Krka Nationalpark mit Marie Versini und Hella Brice  "Die Wasserfälle klingen"  "Die Wasserfälle klingen"  "Die Wasserfälle klingen"
 Hoch über dem Vranzko jezero  Winnetous Grab  Christine Nachbauer singt "My Dream"  An Winnetous Grab
 An Winnetous Grab  Mit Christine Nachbauer  Marie Versini am Drehort "Pueblo"  MitMarie Versini am Pueblo Plateau
 Marie Versini und Emil Mikuljan a der Gedenktafel  Mit Marie Versini am Tulove Grede  Marie Versini am Tulove Grede  Mit Emil Mikuljan (r.) und Sime "Jaso" Jagerinac (i.)
 Werner "Sam" am Baum in Bokanjacko blato  Nin  Eingang zur Altstadt in Nin  in Nin
Autogrammstunde mit Emil Mikuljan (r.) und Sime "Jaso" Jagerinac (i.)   Mit Pierres Bravo Otto  Abschlussveranstaltung  Das Fest 2017 geht zuende
       
       

 

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com