Das goldene Jubiläum - 50 Jahre Winnetou III / Der Ölprinz / Old Surehand


Dienstag, 02.06.2015
Die offizielle Eröffnung fand dieses Jahr erstmals im Poolbereich statt. Es war schön, wieder so viele bekannte Gesichter zu sehen, aber auch neue Teilnehmer kennen zu lernen.
Aus Berlin und München waren die Gebrüder Gitt, sowie aus Lüneburg Fred Fechtner (Sohn des Requisiteurs Otto Fechtner) angereist. In der Abendveranstaltung wussten sie viele interessante Dinge von den Dreharbeiten zu berichten. Zuvor hatten Ulrich und Sandro das Programm vorgestellt, sowie den Grund erläutert, warum im Vorfeld kein Stargast angekündigt werden konnte. Natürlich fehlte auch nicht die Vorführung des Films über die letztjährige Veranstaltung, die Rolf wieder hervorragend in Szene gesetzt hatte.

Mittwoch, 03.06.2015
Der Mittwoch stand ganz im Zeichen von "Winnetou 3.Teil". Zunächst ging es nach Split zur "Villa Vermeulen". Als sich alle unter dem Balkon versammelt hatten, forderte Ulrich "Gomez" mit den Worten "Gomez, komm raus, du Hund" auf, heraus zu kommen. Und er kam. Gomez-Darsteller Mihail Baloh, mittlerweile 87 Jahre jung, erschien als erster Ehrengast auf dem Balkon und begrüßte in perfektem Deutsch uns Karl-May-Fans. Nach zahlreichen offiziellen Fotos und Erläuterungen des Drehortes brachen wir wieder auf. Nächste Station war Togir, Kulisse der Stadt Santa Fe. Im Restaurant Conoba Idro, dem Drehort der Szene "Shatterhand stellt Gomez", gab es einen leckeren Imbiss, bestehend aus Schinken, Käse, Tomaten und Gurken. Natürlich nutzten viele Fans die Gelegenheit am Originaldrehort Fotos mit Mihail Baloh zu machen. Danach ging es durch die Gassen zu den einzelnen Einstellungen. Ein wenig Zeit blieb noch für einen Cappucino oder ein kühles Bier in einem der zahlreichen Restaurants, ehe es zum letzten Ziel nach Bokanjacko blato, dem Drehort der "Drahtseilszene" ging. Hier wartete ein weiterer Ehrengast auf uns. Sime "Jazo" Jagarinec, Winnetoudouble und Darsteller weiterer Charaktere. Er hatte damals den Stunt ausgeführt und konnte sich daran auch noch gut erinnern. So erfuhren wir von ihm viele interessante Dinge, nicht nur zu dieser Szene. Im Anschluss wurde es nochmal richtig interessant. Um Bokanjac gibt es sehr viele Schlangen und hier befindet sich auch die größte Produktion des Antiserums. Ein Ansässiger präsentierte uns zunächst eine ungiftige Schlange, die Freiwillige auch anfassen oder umlegen konnten. Danach wurde es ernst. In einem Koffer hatte er zwei giftige Hornottern, ein weibliches und ein männliches Tier mitgebracht. In gebührendem Abstand zeigte er uns auch diese beiden Tiere. Zum Thema Schlangen gab es natürlich sehr viele Fragen, die mittels Dolmetscher beantwortet wurden. Kurz vor 21:00 Uhr trafen wir wieder im Hotel ein. Nach dem Abendessen stand eine Beachparty auf dem Programm. Gelegenheit, sich bei Musik und Bier untereinander auszutauschen.

Donnerstag, 04.06.2015
Erste Station auf der heutigen Drehorttour war Ruda. Hier war im "Ölprinz" die Hängebrücke gespannt. Auch dieser Film feiert 2015 sein 50-jähriges Jubiläum, ebenso wie "Old Surehand". An diesem Drehort waren Robert und ich auch auf unserer Himmelfahrtstour, und diesmal erlebt ich ein positive Überraschung. Während der Himmelfahrtstour hatte ich meine Videotasche verloren. Bemerkt hatte ich das erst am Ende, sodass ich meinte, sie in Omis verloren zu haben. Dem war aber wohl nicht so, denn Marc fand sie völlig unversehrt an den Fundamenten der Hängebrücke. Ich hatte mir zwar schon eine neue gekauft, aber egal, gefreut habe ich mich trotzdem. Von Ruda ging es weiter nach Vrlika zum "Forner-Felsen". Nach dem Abendessen sollte der Film "Winnetou 3.Teil" gezeigt werden. Natürlich im Freien an einem Originaldrehort. Um welchen Drehort es sich dabei handelt, wurde im Vorfeld nicht bekannt gegeben. Nach kurzer Fahrt stoppten die Busse in Rovanjska. Es ging hinauf auf den Hügel, auf dem die Schlusssequenzen in Winnetou 1 und 3 gedreht wurden. Zunächst konnten wir dort einen wunderschönen Sonnenuntergang erleben. Neben Mihail Baloh trafen dann auch zwei weitere Ehrengäste ein. Jelena Žigon (Delia, Bewirtschafterin der Poststation in Old Surehand) und Sophie Hardy (Ann, Winnetou 3.Teil). Bereitwillig beantworteten sie ebenfalls die Fragen der Fans.
Danach machte sich dann allerdings ein wenig Enttäuschung breit, denn infolge des doch teilweise böigen Windes konnte die Filmvorführung nicht stattfinden. Es bestand die Gefahr, dass die Leinwand zerreißt. Schade, waren doch diese Filmvorführungen stets das emotionale Highlight der Veranstaltungen. Aber das Wetter kann keiner beeinflussen und so ging es zurück ins Hotel. Im Veranstaltungssaal wurden dann zwei Dreharbeitenfilme aus dem Besitz von Fred Fechtner, sowie zahlreiche private Dreharbeitenfotos aus dem Besitz der Brüder Gitt gezeigt.

Freitag, 05.06.2015
Das Wetter hatte bisher prima mitgespielt. Purer Sonnenschein, strahlend blauer Himmel. Auch für diesen Tag waren wieder Temperaturen von über 30 Grad Celsius angesagt. Da es zur grünen Wiese und hinauf zur Sterbestelle gehen sollte, haben einige auf die Teilnahme an dieser Aktion verzichtet. Da ich mir vermutlich durch die Klimaanlage eine deftige Erkältung mit leichtem Fieber zugezogen hatte, habe auch ich daran nicht teilgenommen, sondern Erholung im Hotel gesucht. Da ich am Samstagmorgen bereits um 04:00 Uhr die Rückreise antreten wollte, ließ ich ebenso die Abendveranstaltung, die erst nach 21:00 Uhr beginnen sollte, ausfallen.

Samstag, 06.06.2015
Bereits um 03:00 Uhr klingelte der Wecker und um 03:50 Uhr saß ich im Auto und begab mich auf die lt. Navi 1.360 km lange Rückfahrt. In Kroatien war ich fast das einzige Auto, in Slowenien einer von wenigen, und auch in Österreich war überraschend wenig Verkehr. Vom Ferienende in Bayern war auf der Route über Zagreb, Maribor, Graz nichts zu merken. Es fiel schwer, die Pferde aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung in diesen Ländern im Zaum zu halten. Aber in Deutschland konnte ich es dann richtig krachen lassen, bis um 11:30 Uhr das Telefon klingelte und Robert mir die traurige Nachricht von Pierres Ableben überbrachte. Um 16:00 Uhr war ich dann ziemlich deprimiert wieder zuhause.

385 Pferde unterm Tulove Grede
       
Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com