Minen

Kroatien
Kroatien befand sich von 1991 bis 1995 im Krieg. Zum Teil liegen die Drehorte in seinerzeit verminten Gebieten. Die Straßen und Wege sind in der Regel von Minen geräumt und können benutzt werden. Die aufgestellten Warntafeln sind aber unbedingt zu beachten. Auch wenn spezielle Minenkarten (z.B. in Polizeidienststellen) erhältlich sind, sollten die gekennzeichneten Gebiete abseits der Straßen und Wege nicht betreten werden! Die kroatische Regierung hat zwar angekündigt, das Land bis 2009 vollständig von Minen geräumt zu haben, jedoch ist dieses Vorhaben nicht gelungen.

Insbesondere der Tulove Grede war komplett vermint. Nachdem zunächst die Passstrasse geräumt war, sind inzwischen die Wiesen, insbesondere die immer wieder diskutierte "grüne Wiese", geräumt worden. Lt. einem Bericht vom 15.04.2009 ist die Räumungsaktion am Tulove abgeschlossen. Die Regierung hat die Gebiete aber immer noch nicht offiziell freigegeben. Ich gehe davon aus, dass sie dies auch nicht tun wird. In der Gipfelregion und entlang der Passstrasse sind nach wie vor Gebiete gesperrt.

Detaillierte Hinweise zur Situation am Tulove Grede findet ihr hier ...

Eine aktuelle Übersicht über die Minensituation findet man auch im Internet unter http://www.hcr.hr.

Folgende Drehorte befinden sich in von der Regierung ausgewiesenen verminten Gebieten (Stand 2008):

Auffahrt zum Tulove Grede: Winnetou & Klekhi-petra beobachten das Eisenbahnercamp (Win1), Am Totenbaum Klekhi-petras (Win1).

Inzwischen geräumt und betretbar (ohne Garantie):

Grüne Wiese: Verfolgung Winnetous, Flucht der Apatschen, Angriff von Rollins Banditen, Lager der Soldaten (alle Win3).
Sterbestelle: Tötung Winnetous (Win3)

Folgende Drehorte befinden sich in der Nähe ausgewiesener Gebiete und sind evtl. unsicher:

Dabar: Silers stoppt den Flüchtlingstreck (OFir)
Tulove Gipfel: Verfolgung Winnetous, Gefangennahme durch die Jicarillas (alle Win3)
Tulove "Sattel" oberhalb der Sterbestelle: Verfolgung Winnetous (Win 3)

 

Bosnien-Herzegowina
Noch schlimmer sieht die Situation in Bosnien-Herzegowina aus. Dort sollen noch über 1.000.000 Minen liegen und die Räumung kommt nur schleppend voran. Da sich immer noch sehr oft Minenunfälle ereignen besteht hier ein enormes Risiko, zumal kaum Warnschilder aufgestellt sind. Die Minen sind vornehmlich entlang der Grenze zu Kroatien verlegt. Da sich die Drehorte in Popovo polje in unmittelbarer Nähe der Grenze befinden (Republika Srpska), kann eine Gefährdung nicht ganz ausgeschlossen werden, auch wenn die aktuellen Minenkarten keine unmittelbare Gefährdung ausweisen. Bei unserer Drehortreise 2011 haben wir festgestellt, dass fast das gesamte Tal bewirtschaftet wird. Wir haben jeden Drehort besucht und keine Minengefährdung erkennen können. Infos im Internet unter http://www.mine.ba.

 

Slowenien
Um die Drehorte in Slowenien ist mir keine Minengefährdung bekannt.

 

Montenegro
Montenegro war nicht in die Kampfhandlungen einbezogen. Hier liegt keine Minengefährdung vor.

 

Warnhinweis
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass jeder bei einem eventuellen Besuch der Drehorte auf eigenes Risiko handelt. Die von mir gemachten Aussagen zur Minensituation sind keinesfalls verbindlich. Auch wenn Drehorte hier beschrieben sind und kein Hinweis auf Minen enthalten ist, muß dies nicht heißen, dass es dort absolut ungefährlich ist. Ich habe mich vor meinen Reisen im Internet informiert und Erfahrungen von anderen Drehorttouristen abgefragt. Anhand dieser Informationen habe ich für mich selbst entschieden welche Drehorte ich besuche und welche nicht.

Weitere Links zum Thema Minen unter Weblinks

Minenwarnschild am Tulove Grede


Button Tipp

 

 

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com