Radmanove mlinice

Eingang zur Höhle der Assiniboins
Am hang unterhalb des großen Felsens stand das Dorf der Utahs im Ölprinzen. An dem Felsen vorne links wurde Duncan verschüttet (Ölprinz). Am linken Rand der Fläche geht ein Trampelpfad in die dichten Büsche, der auf der Rückseite des Felsens einen Hang hinauf zu einem überhängenden Felsband führt. Unter diesem Felsband befand sich der künstliche Eingang zur Höhle der Assiniboins (Winnetou 2). Auf dem jetzt zugewachsenen Hang belagerten die Soldaten Forrester und seine Bande in der Höhle. Ebenfalls rettete Old Shatterhand hier Apanatschi vor ihren Verfolgern (Apa).
Von dem künstlichen Höhleneingang ist natürlich nichts mehr übrig. Der gesamte Hang ist dermaßen dicht bewachsen, dass die einzelnen Szenen nicht mehr geortet werden können. Die beiden Bilder des Utahlagers verdeutlichen dies sehr eindrucksvoll. Lediglich direkt unter dem überhängenden Felsband ist es noch nicht zugewachsen. Ein Blick ins Tal der Cetina ist wegen der starken Bewachsung heute ebenso nicht mehr möglich.

Drehort Winnetoufilme -Radmanove mlinice

Das folgende Bild ist direkt am Kamerastandpunkt am Rande des ausgetrockneten Bachbetts gemacht. Das zweite oberhalb des Bachbetts auf der freien Fläche.

radmanove 2014 16

radmanove 2014 16b

radmanove 2009 01b

radmanove 2009 02

Das folgende Bild ist eine nahezu 1 zu 1 Kopie zur Filmhöhle. Eine Höhle in der Nähe von Bihac in Bosnien-Herzegowina.

Hoehle Bihac web

Weiter mit den Filmbildern ...

radmanove 2014 12

radmanove 2014 04

radmanove 2014 13

radmanove 2014 15

radmanove 2014 05

radmanove 2014 06

radmanove 2014 07

radmanove 2014 08

radmanove 2014 09

radmanove 2014 11

radmanove 2014 14

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com