„Legenden“ - Karl-May-Fantreffen 2017
Unter dem Motto „Legenden“ trafen sich Karl-May-Fans vom 28.07. - 30.07.2017 im Hotel Hollywood Media in Berlin. Das diesjährige Fest des Karl-May-Archivs war die Würdigung des Film-Produzenten Artur Brauner zum 99. Geburtstag, sowie Martin Böttcher zum 90. Ehrentag..
Zu den Ehrengästen des Zusammentreffens in Berlin zählten Marinko Cosic, Hella Brice, Martin Böttcher, Milan "Beli" Bosiljcic und Rüdiger Bahr. Abgesagt hatten leider Marie Versini, Artur Brauner und Djordje Nenadovic alias George Heston.

Auf dem Hinweg machte ich einen Abstecher zum Grab Götz Georges.  Bei der Ankunft wartete eine besondere Überraschung auf mich. Man hatte mich in Zimmer 306, Steward Granger, einquartiert.

Nach der Akreditierung und Begrüßung folgte ein Interview mit Marinko Cosic, der drei Kinderrollen (u.a. Happy in Apanatschi) verkörperte. Danach wurden im Kinosaal Szenen aus Old Shatterhand gezeigt, die dem Schnitt bei der Reduzierung der FSK auf 6 Jahre zum Opfer fielen. Am Samstag fanden die Karl-May- Sammlerbörse und die große Karl-May-Auktion statt. Bernd Dauer stellte seine Messersammlung vor. Besitzt er zwar nicht die Original Filmmesser, so konnte er doch von jedem im Film verwendeten Messer ein Original aus dem Jahr des Films präsentieren. Spannend und unterhaltsam zugleich war wieder Karl Ebners Drehortvortrag. Diesmal präsentierte Karl die Drehorte des Schut in Montenegro. Außerdem gab es eine große Diskussionsrunde zu Pro und Contra der Neuverfilmung.

Am Abend stand der große Galaabend auf dem Programm. Musikalisch wurden die Gäste dabei unterhalten von Galasänger Folkert Klaassen, dem Bariton Martin Schmidt sowie" Maverick" Dirk Glässner. Den Ausklang fand der Abend in der Hotelbar "Callas".

Am Sonntag stand ein echtes Highlight an. In der deutschen Fassung war es eine echte Welturaufführung der einteilgen Fassung "Der Schatz der Azteken". In Deutschland lief der Film in zwei Teilen, Teil 2 unter "Die Pyramide des Sonnengottes".
Der Rohschnitt hatte eine Länge von 120 Minuten. Vollständig ist der einteilige Film aber wohl nirgends in die Kinos gekommen. Jedes Land hat daran individuelle Kürzungen vorgenommen. Wie kam nun diese einteilige deutsche Fassung zustande? Ganz einfach. Aus dem Zweiteiler wurde zu jeder in der einteiligen Rohfassung der Ton herausgeschnitten und unter die Rohfassung gelegt. Mittels der heutigen PC-Technik ist das zwar ein Menge Arbeit, aber durchaus für jeden möglich.

Am Nachmittag standen dann noch Gesprächsrunden mit Milan Bosiljcic (Darsteller eines Silersbanditen in Old Firehand) und Rüdiger Bahr (Old Shatterhand in der Tournee mit Pierre Brice) an. Eher bekannt ist Rüdiger Bahr als Elam Harnish aus dem Vierteiler "Lockruf des Goldes", ZDF 1975).

 Grabstätte Götz George  Grabstätte Götz George  Das Hollywood Media Hotel  Mein Zimmer 306
 Replika Pappaufsteller  Begrüßungstrunk  Improvisation ist alles  Bernd Dauer präsentiert seine Messersammlung
 Karl Ebner über die Drehorte des Schut  Diskussionsrunde über die Neuverfilmung  Anstehen für Autogramme  Die Ehrengäste des Galaabends
 Galasänger Folkert Klaassen  Bariton Martin Schmidt  Milan "Beli" Bosiljcic  Martin Böttcher
 "Maverick" Dirk Glässner  Mit Milan "Beli" Bosiljcic  Astor Film Lounge  Talkrunde mit Rüdiger Bahr
       
       

 

 

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com