Reiseplanung

Individualreisen

Gedreht wurde im damaligen Jugoslawien. Nach dem Krieg ist Jugoslawien in viele Staaten zerfallen, die meisten der Drehorte befinden sich im heutigen Kroatien. Einige wenige, u.a. die Höhlen bei Postojna (Adelsberger Grotten) liegen in Slowenien, die Drehorte um Trebinje im heutigen Bosnien-Herzegowina, die um Ulcinj in Montenegro. Fährt man mit dem eigenen Auto von Deutschland aus nach Kroatien sollte man auf alle Fälle die Höhlen in seinen Besichtigungsplan mit einbeziehen. Im Film „Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten“ wurden einige Landschafts- und Reitszenen am Grand Canyon in Arizona, USA, gedreht.

Eine Drehortreise kann man gut im Norden mit den Drehorten im Hinterland von Rijeka beginnen und dann von einem zum anderen südwärts bis in die Region von Split fahren. Fährt man mit dem Auto nach Kroatien erreicht man das Land ohnehin aus dieser Richtung. Rijeka hat einen internationalen Flughafen (auf der Insel Krk), der von vielen deutschen Flughäfen aus angeflogen wird, so dass man seine Reise auch hier mit einem Leihwagen beginnen kann. Wenn man sich den langen Rückweg am Ende nach Rijeka sparen will, kann man von Split oder Dubrovnik aus auch wieder nach Deutschland zurückfliegen.

Der zentralste Punkt aller Drehorte ist Starigrad-Paklenica. Hier hat man die schönsten Drehorte direkt vor der Haustür. Fast alle anderen lassen sich in Tagesausflügen erreichen. Zudem liegt Starigrad-Paklenica direkt am Meer, sodass man hier auch die Besichtigungen mit einem Badeurlaub kombinieren kann.

Das Straßennetz in Kroatien ist längst nicht so gut ausgebaut wie in Deutschland. Viele Drehorte sind nur über Schotterwege oder Schlaglochpisten zu erreichen. Man muß zwar nicht unbedingt ein geländetaugliches Fahrzeug haben, sollte diesen Umstand aber bedenken und selbst entscheiden, was man seinem Fahrzeug zumuten kann oder möchte. Ich war bisweilen froh, nicht mit meinem eigenen Wagen unterwegs gewesen zu sein.

In der Regel liegen die Drehorte direkt an oder in der Nähe der Straßen oder Wege, so dass man nur wenige Meter laufen muß. Hier kommt einem zugute, dass man in Kroatien alles mit dem Auto befahren darf, was befahrbar ist. Die Drehorte auf der Gipfelwiese des Kamenjak sind jedoch nur über einen Wanderweg (ca. 11/2 Stunden) zu erreichen. Um zu Winnetous Sterbestelle zu gelangen geht eine anstrengende Tour von etwa einer Stunde ins Gebirge. Um die Stelle zu finden braucht man einen Führer. Etwas Kondition sollte man schon haben. Selbstverständlich kann man in die Nationalparks Krka und Plitvicer Seen nicht mit dem Auto hinein fahren. Hier ist man zudem nicht alleine, beides sind Touristenattraktionen. Deshalb sollte man hier sehr früh morgens oder außerhalb der Hauptreisezeit vor Ort sein, um einigermaßen ungestört die Orte besichtigen zu können.

Vor Antritt der Reise muß man sich über die Anfahrten zu den Drehorten informieren. Ohne detaillierte Beschreibungen sind nur die wenigsten Drehorte zu finden. Einschlägige Literatur gibt es allerdings wenig.  Ich habe anhand meiner Drehortbesuche eine ausführliche Broschüre mit den Anfahrtsbeschreibungen erstellt. Ansonsten beschreibt einzig das Buch von Michael Petzel „Der Weg zum Silbersee“, erschienen im Schwarzkopf-Schwarzkopf-Verlag, Szenen, Drehorte und Anfahrtswege. Einige Gebiete sind sehr weitläufig und die einzelnen Szenen liegen weit auseinander. Vor Ort helfen dann Filmfotos weiter um die Stellen, an denen gedreht wurde auch zu erkennen.

Michael Petzel beschreibt in seinem Buch sehr schön, wie die ersten Drehorttouristen auf Entdeckungstour gegangen sind. Sie hatten nur vage Beschreibungen, keinesfalls detaillierte Anfahrtsskizzen, Internet oder gar Google-Earth oder –Maps. Mit diesen Programmen lassen sich heute die Drehorte so weit einzoomen, dass man die Details fast schon sehr genau erkennt.

Spezielle Hinweisschilder für die Drehorte gibt es vor Ort nicht. In der Nähe der Drehorte wissen aber die Einheimischen näheres, insbesondere den Anfahrtsweg. In den Touristinformationen um Obrovac und den Paklenica-Nationalpark gibt es einen speziellen Winnetou-Touristenführer (Flyer). Hier ist, wenn auch nicht unbedingt ausführlich, einiges beschrieben. Zu beziehen ist der Flyer im Touristik-Büro in Starigrad, Tome Marasovica 1.

Um alle Drehorte nur in Kroatien zu besuchen braucht man mindestens 14 Tage. Für diejenigen, die wie wir nicht nur einmal dagewesen sein, sondern jeden Drehort genauer unter die Lupe nehmen wollen, reichen die zwei Wochen sicherlich nicht aus. Die beste Reisezeit ist i.d.R. der Mai oder der September. Bei angenehmen Temperaturen ist die Vegetation im Mai noch schön grün, während im September das Wasser wärmer ist. In den Sommermonaten steigt die Temperatur auf über 40 Grad und Schatten findet man an den Drehorten nur selten.

 

Organisierte Drehortreisen

Im Internet haben diverse Anbieter bereits organisierte Drehortreisen angeboten.

Cannstatter Zeitung

BTO Reisen

Schneewittchen Reisen

 

  Button Tipp

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com