Motivation...

… eine Drehortreise zu machen

Die Karl-May-Filme der sechziger Jahre sind Deutschlands erfolgreichste Filmserie. Lex Barker und Pierre Brice waren für eine ganze Generation die Helden der Kindheit. Noch heute gehören "Der Schatz im Silbersee" und die Winnetou Trilogie zum festen Repertoire der Fernsehprogramme.
Die Karl-May-Filme waren deutsches Nachkriegskino im Hollywoodformat. Nie wieder war der deutsche Film so bunt wie damals, nie wieder der wilde Westen so wild und nie wieder gab es einen Indianer, edler als Pierre Brice.
Schließlich sind die Karl-May-Filme eine der wenigen Kultserien, die das Kino in Deutschland zustande gebracht hat. Eine lebhafte Szene beschäftigt sich mit allen Details der Verfilmungen. Wohl einmalig ist hierzulande, daß junge und ältere Fans scharenweise zu den Stätten der Dreharbeiten in Kroatien fahren, um Winnetous Leinwandabenteuer an realen Schauplätzen nachzuerleben.

Auch ich habe mich schon als Kind in den 60-er Jahren von den Abenteuern des Apatschenhäuptlings Winnetou und seiner Freunde Old Shatterhand und Old Surehand im Kino begeistern lassen. Ausschlaggebend waren nicht nur die guten Taten unserer Helden oder die bunten Kostüme, sondern zu einem ganz wesentlichen Teil die atemberaubende Landschaft, in der sie die Abenteuer erlebten. Rauschende Wasserfälle, glasklare, azurblaue Seen, weiße, bizarre Felsen, Canyons und großartige Bergpanoramen vermittelten uns einen unvergesslichen Eindruck vom „Wilden Westen“, vom Filmland Jugoslawien, in dem insgesamt 11 Filme in den Jahren 1962 bis 1968 gedreht wurden.
Bereits damals wuchs bei mir der Traum, einmal auf dem Puebloplateau über dem Rio Pecos zu stehen und auch den Nugget-Tsil zu sehen. 2008 waren ich und meine Frau mit einem befreundeten Ehepaar in Kroatien und haben neben einer Schiffsreise auch die Küste mit einem Mietwagen erkundet. Dabei haben wir erstmals das Pueblo-Plateau und den Tulove Grede besucht. Damals konnte ich nicht ahnen, dass ich hier vier Jahre später den großen Häuptling persönlich kennenlernen würde.
Am Tulove Grede patrouillieren damals noch Ranger wegen der Minengefahr. Sie wiesen uns freundlich darauf hin, ja nicht über den Gipfel hinaus auf die Rückseite zu klettern. Aber auch ohne Sterbestelle und grüner Wiese gab es dort genug zu entdecken. Im Laufe des Urlaubs 2008 haben wir dann nochmals die Krka-Wasserfälle, Trogir und erstmals auch die Plitvicer-Seen besucht.

Von den Eindrücken des Urlaubs 2008 war ich so begeistert, dass ich sofort nach der Rückkehr aus dem Urlaub für 2009 eine detaillierte Drehortreise, auch zu den abgelegen im Hinterland, geplant habe. Dieser eine Tag im August 2008 am Zrmanja-Canyon und am Tulove Grede hatte aber nicht nur bei mir das Winnetoufieber wieder entfacht, sondern auch bei meinem Freund Uwe. Gemeinsam haben wir dann tatsächlich in 2009 die überwiegende Anzahl der Drehorte in Kroatien besucht.

Diese Webseite soll Winnetoufans die Möglichkeit geben, die Drehorte und die großartige Landschaft kennen zu lernen. Die Webseite ist noch nicht vollständig, unzählige Fotos müssen noch aufgearbeitet und auf den Drehortseiten im Vergleich mit den Filmszenen eingestellt werden. Aber noch ist nicht aller Tage Abend.

Mein Dank geht an alle, die mir mit Informationen auf ihren Internetseiten, in Telefonaten, per E-Mail oder in persönlichen Gesprächen geholfen haben, die Drehorte zu finden. Die Reisen haben mir viel Freude bereitet und ich möchte keine Stunde, die ich auf den Spuren Winnetous verbracht habe, missen.
Beim Durchstöbern der Webseite wünsche ich allen Besuchern viel Spaß. Über einen Kommentar, egal, ob Zustimmung, Anregung oder Kritik, würde ich mich sehr freuen. Auch für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

{gotop}

Copyright © 2017 Die Drehorte der Winnetoufilme. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com